Webdesign Rostock

Webdesigner gesucht?
Hobby Webdesign aus Rostock

Lesen Sie nachfolgend, welche Möglichkeiten für die Textgestaltung bei der Homepage-Erstellung bestehen durch die Verwendung von Schriftarten, Schriftfarben, Schriftgrößen sowie unterschiedliche Texthervorhebungen in Webseiten und was dabei zu beachten ist....

Textgestaltung bei der Webseitenerstellung

Richtige Textgestaltung durch Texthervorhebungen bei der Homepageerstellung

Der Gestaltung von Texten auf einer Homepage kommt eine besondere Bedeutung zu, weil kluge Köpfe herausgefunden haben, dass die Geschwindigkeit beim Lesen im Internet um einiges langsamer ist, als beim Lesen von Schrift auf Printmedien. Warum das so ist, soll an dieser Stelle nicht erörtert werden, aber weil es so ist, um so wichtiger ist es dann natürlich, auf einer Homepage besonders bemerkenswerte Informationen durch Hervorhebung dem Besucher der Website sozusagen optisch auffälliger anzubieten. Der Leser erhält dadurch die Möglichkeit, schneller entscheiden zu können, ob ihn eine Textpassage interessiert und ob er sie wirklich lesen möchte.

Hierzu gibt es einige einfache Möglichkeiten, die ich bei der Textgestaltung in Webseiten mit anwende.
Eine gute Möglichkeit zur Hervorhebung in Texten ist der Fettdruck oder auch, dass bestimmte Schlüsselwörter/Suchbegriffe in Kursivschrift bzw. auch in einem erweiterten Zeichenabstand oder in Schreibmaschinenschrift dargestellt werden können.
Zur besonderen Betonung können einzelne Worte nur in Großbuchstaben geschrieben oder mit einem Schatten hinterlegt werden. Genauso lassen sich auch unterschiedliche Farben zur besonderen Hervorhebung von Wörtern oder von Überschriften einsetzen sowie einzelne Wörter oder Textpassagen mit einem anders farbigen Hintergrund unterlegen.
Anzeige
Auf das Unterstreichen von Wörtern oder auch von Wortpassagen als besondere Hervorhebung innerhalb eines normalen Textes sollte aber möglichst ganz verzichtet werden, da eine solche Unterstreichung von den Besuchern der Webseite auch leicht als Link angesehen werden könnte, was zu unnötiger Verwirrung führt. Ansonsten lassen sich die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Hervorhebung von Wörtern und Texten untereinander auch gut kombinieren. Hervorhebungen werden von allen gängigen Browsern fehlerfrei dargestellt, und zudem führt der Einsatz von Hervorhebungen in Texten zu keinem unsauberen Quellcode. Mit richtiger Codierung im HTML und Anweisungen im CSS bleibt die Seite dabei auch in HTML 5 valide. Sehen Sie nachfolgend ein paar Beispiele:

Möglichkeiten für Texthervorhebung in Internetseiten

Text in Fettdruck
Text in Kursivschrift
TEXT IN GROSSBUCHSTABEN
Text in anderer Schriftfarbe
Text mit größerem   Z e i c h e n a b s t a n d
unterstrichene Texte
Text farblich unterlegen
Text farblich unterlegt mit erweiterten Zeichenabstand
Text in Schreibmaschinenschrift
Text mit Schatten
Text andersfarbig mit farbigen Schatten
Anzeige

Die Schriftarten in Internetseiten

In jedem Fall sollte man Hervorhebungen aber sparsam einsetzen, da auch hier die Regel gilt, weniger ist mehr. Ein Zuviel an verschiedenen Hervorhebungen kann zur Unübersichtlichkeit und somit schlechteren Lesbarkeit von Texten führen. Das trifft auch auf die verwendeten Schriftarten zu. Es sollten nicht mehr als zwei unterschiedliche Schriftarten eingesetzt werden und vor allem auch nur solche, die von allen Browsern entsprechend dargestellt werden, also Schrifttypen, die internettauglich sind. Bzw. lassen sich auch Schriften aus dem Google Font API verwenden.

Die Schriftgrößen in Webseiten

sollte so gewählt werden, dass die Texte gut lesbar sind, jedoch sollte man vermeiden, überdimensional große Schriftgrade zu wählen. Das wäre zwar (auch ohne Sehhilfe) dann sicherlich für alle gut zu lesen, aber zerstört doch irgendwo die Optik einer Homepage und würde halt etwas plump aussehen. Dennoch ist zu beachten, dass die Schriftgröße auch in Tablets, Smartphones und anderen interfähigen Handys gut lesbar sein sollte. Im CSS lassen sich die Schriftgrößen mit em, px oder pt definieren.

Die Schriftfarbe in Webseiten

sollte einen entsprechenden Kontrast bieten und so gewählt sein, dass der Text auf dem Untergrund der Webseite gut leserlich ist. Leider finden sich häufig Homepages im Netz, wo Schrift und Hintergrund farblich kaum noch voneinander zu unterscheiden und somit die Texte extrem schlecht lesbar sind. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass gerade manche gewerblichen Webdesigner das irgendwo als schick und modern ansehen, obwohl es halt nicht besonders benutzerfreundlich ist. Zumindest geht es mir so, wenn ich auf einem weißen bzw. hellen Hintergrund einen Text vorfinde, der in sehr hellen Grautönen gehalten ist und ich somit erst jede einzelne Textpassage mit der Maus markieren muss, um überhaupt ein paar Sätze auf der Internetseite lesen zu können, das nervt letztendlich und hat zur Folge, dass ich die Webseite verlasse.

Obwohl ich die Schriftfarbe und Schriftgröße auf meiner Website als gut lesbar empfinde, so biete ich darüber hinaus eine Möglichkeit zur noch besseren Lesbarkeit an, denn sofern auf meiner Website Text mit der Maus markiert wird, erscheint der marktierte Text farblich passend zur Seite in einem violetten Farbton unterlegt sowie in schwarzer Schriftfarbe und wird dadurch noch besser lesbar. Die Anweisung im CSS dafür lautet ::selection { background: #E2E3FF; color: #000000; } Probieren Sie es aus! Die farbliche Unterlegung ist dabei von mir bewusst auch nicht in einem zu grellen Violett bzw. Lila gehalten, sondern bleibt für mein Empfinden augenfreundlich. Denn auch zu knallige Farben, wie beispielsweise grüne Schrift auf rotem Hintergrund, schrecken zumindest mich doch eher ab, als dass ich derartige Kontraste angenehm empfinden könnte.

Die Ausrichtung der Texte in Webseiten

Bei der Ausrichtung der Texte sollte berücksichtigt werden, dass umfangreiche und lange Textpassagen möglichst nur in linksbündiger Form oder in Blocksatz dargestellt werden, da sich eine rechtsbündige bzw. zentrierte Form für das Lesen längerer Texte nicht unbedingt eignet. Diese beiden Darstellungen verwende ich, wenn überhaupt, nur für kurze Texte, um diese damit entsprechend dynamisch aufzulockern bzw. dadurch in besonderer Weise hervorzuheben. Ansonsten bevorzuge ich die textliche Ausrichtung im Blocksatz.

Verwendung von Fotos und Grafiken

Und wie sich Bilder in die Homepage einfügen lassen, lesen Sie hierzu mehr auf der nachfolgenden Seite:

Mehr lesen

Anzeigen