Ostsee

Webdesigner gesucht?
Hobby Webdesign aus Rostock

Als norddeutsche Deern möchte ich hier ein wenig über meine Geburtsstadt Rostock berichten sowie einige Eindrücke aus unserer Region im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern vermitteln, denn bei uns lässt es sich gut leben und unsere Gäste, Urlauber und Touristen fühlen sich hier wohl; ein Besuch an der Ostsee in Rostock und Warnemünde lohnt sich immer und zu jeder Jahreszeit...



www.rostocker-seite.de

Grafik Auf meiner neuen Website rostocker-seite.de können Sie viele weitere, ausführlichere und interessante Informationen über die Hanse- und Universitätsstadt Rostock finden.
Die Website enthält diverse Tipps für Shopping und Gastronomie in Rostock, Informationen über Einwohnerzahlen, Rostocks Stadtteile und Ortsteile, über die Stadtgeschichte von Rostock, die Entstehung der Hanse sowie über Rostocks Wirtschaft und Rostock als Regiopple, über die Rostocker Universität, den Zoo Rostock, kulturelle Highlights, Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten in Rostock, über die Hanse Sail und die Warnemünder Woche und vieles mehr...

Zur Rostocker Seite




Rostock - Stadt an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern


Bilder von Rostock und Warnemünde

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Rostock hat seinen Einwohnern und Gästen insgesamt viel zu bieten.
Die Hansestadt an der Ostsee ist nach Kiel und Lübeck die größte Hafenstadt an der deutschen Ostseeküste. Rostock liegt am Unterlauf und der Mündung des Flusses Warnow, ist eine kreisfreie Stadt im Norden von Deutschland und bislang mit rund 205.000 Einwohnern (Stand von März 2015 laut Angaben des Einwohnermelderegisters der Hansestadt Rostock) die größte Stadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Ein Besuch in Rostock und Warnemünde ist zu jeder Jahreszeit lohnenswert.
Anzeige

Rostocker Sehenswürdigkeiten

animierte Grafik animierte Grafik Kennzeichnend für Rostock ist nicht nur das Autokennzeichen HRO, sondern ist in erster Linie die direkte Lage an der Ostsee mit ihrem ausgedehnten Sandstrand und der Steilküste.

Selbst bei weniger gutem Wetter und einer nordisch steifen Brise (bisschen Wind...) macht ein Strandspaziergang in der richtigen Kleidung oder eine Wanderung durch unseren Küstenwald unendlich viel Spaß und bringt pure Erholung in der Natur und an der frischen sowie sehr gesunden jodhaltigen Meeresluft.


Rostock steht auch für die jährlich stattfindende Hanse-Sail, die Warnemünder Woche, für den Kreuzfahrthafen, den Yachthafen, für den Stadthafen und den Seehafen, für Schiffbau, Marine, die Universität, für Architektur in Backsteingotik, für Tourismus, Fischerei, Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie. Auch die zahlreichen Rostocker Sportvereine, der Rostocker Zoo, der Botanische Garten mit mehr als 5000 verschiedenen Pflanzenarten, der Christopher Street Day und nicht zuletzt auch das Rostocker Theater und die Kleinkunstbühnen zeichnen Rostock aus. Erwähnenswert sind auch die Kunsthalle am Rostocker Schwanenteich sowie diverse Museen, wie z.B. das Schifffahrtsmuseum, Traditionsschiff Typ Frieden und das Betonschiff Capella sowie das Kulturhistorische Museum, das Heimatmuseum, die Stasi-Gedenkstätte und zahlreiche Galerien, wie beispielsweise Galerie Klosterformat, Galerie Villa Hübner, Galerie Möller oder das Munch-Haus.

Sehenswert für Rostock-Touristen, aber auch für Einheimische, sind vor allem die Petrikirche, Nikolaikirche und Marienkirche sowie das Kloster zum Heiligen Kreuz, das Kröpeliner Tor, Kuhtor und Steintor, die mittelalterliche Stadtmauer, die in mehreren Abschnitten erhalten ist, der Lagebuschturm, die Fischerbastion, das Ständehaus, Hausbaumhaus und die Wieckhäuser, insgesamt die östliche und nördliche Altstadt mit dem Stadthafen und auch eine erlebnisreiche Innenstadt. Eine moderne, bunte und weltoffene City mit zahlreichen Geschäften, Markttreiben und vielen Gastronomieeinrichtungen. In modernsten Einkaufscentern lässt sich bei uns gut shoppen, in diversen Restaurants hervorragend speisen und in zahlreichen maritimen Kneipen in gemütlicher Atmosphäre ein Bierchen genießen.

Rostock - Stadt der sieben Wahrzeichen

Der geschichtliche Ursprung der Stadt Rostock war, dass ein slawischer Kleinstamm, die Kyzziner (Kessiner), zwischen Petridamm und dem östlichen Flussufer der Warnow siedelten. Sie errichteten zu ihrem Schutz vor damaligen Feinden eine Burg, die sie "Roztoc" nannten. Dieser Name bedeutet Auseinanderfließen eines Flusses. Die Burg Roztoc fällt in den Zeiten der Slawen Kreuzzüge den Flammen zum Opfer. Dies geht aus der Chronik des dänischen Geschichtsschreibers Saxo Grammaticus vor, in der Rostock erstmals im Jahr 1161 erwähnt wird. Jahre später, etwa um 1200, siedelten sich deutsche Kaufleute und Handwerker in unmittelbarer Umgebung der heutigen Rostocker Petrikirche an. Gegründet wurde Rostock im Jahr 1218 bzw. erhielt in dem Jahr das Stadtrecht. Die Stadt blühte als Mitglied der Hanse auf. Prächtige Werke der Backsteingotik und viele weitere Baudenkmale zeugen davon. Dass die Stadt Rostock mit der Zahl 7 in Verbindung gebracht wird, ergibt sich aus den Wahrzeichen.
Das sind die 7 Rostocker Wahrzeichen:

  • Sieben Türme der St. Marien Kirche,
  • sieben Straßen bei dem großen Markt,
  • sieben Tore, die in das Land führen,
  • sieben Kaufmannsbrücken bei dem Strand,
  • sieben Türme, die auf dem Rathaus stehen,
  • sieben Glocken der sieben Kirchen, die zugleich schlagen und
  • sieben Lindenbäume im Rosengarten.

Anzeige
Es sind nicht mehr alle Wahrzeichen vollständig vorhanden. Die Stadt hatte seit Gründung eine bewegte und wechselvolle Geschichte, See- und Landräuber, Brände und Kriege, die vieles zerstörten, zu überstehen. Trotzdem sind und bleiben es "de söben Rostocker Kennwohrn". Denn hier zu Lande wird nicht nur Hochdeutsch, sondern teilweise von den "Fischköppen", wie sich Rostocker nicht ganz ohne Schmunzeln selbst bezeichnen, hier und da auch Plattdeutsch gesprochen.

De söben Rostocker Kennwohrn

  • Söben Toern to Sint Marien Kark,
  • söben Straten bi den groten Markt,
  • söben Doren so dar gaen to Lande,
  • söben Kopmannsbrüggen bi dem Strande,
  • söben Toern so up dat Rathus stan
  • söben Klocken so dakliken slan,
  • söben Linnböm up den Rosengoern
  • dat sin de söben Rostocker Kennwohrn!

Ostseeküste - sonnenreichste Region in Deutschland

Man glaubt es kaum...., aber mit über 2.200 Sonnenstunden im Jahr ist die Ostseeküste die sonnenreichste Region in Deutschland, da durch das Wasser der Ostsee die Bildung von Quellwolken verhindert wird und diese dann über Land entstehen. Aber auch wenn die Sonne mal nicht lacht, Schietwetter in dem Sinne gibt es nicht, sofern man sich richtig gekleidet hat. Wind- oder Regenjacke, festes Schuhwerk, Mütze und Schirm trotzen Wind und Regen, und so macht ein Bummel durch Rostock und Warnemünde sowie auch ein Strandspaziergang entlang der Küste tatsächlich bei jedem Wetter Spaß, bringt Erholung, Abwechslung sowie schöne und nachhaltige Erlebnisse.

Regionale Rostocker Küche

Eine Rostocker Küche in dem Sinne gibt es nicht, denn die tradionelle Küche in Mecklenburg-Vorpommern und somit auch in Rostock ist typisch norddeutsche, bodenständige und deftige Hausmannskost. Gehobene Küche für Gourmets und Genießer sowie auch Fast- und Fingerfood sind natürlich ebenso anzutreffen und hier genauso beliebt, wie überall. Eines meiner Mecklenburger Lieblingsgerichte ist "Himmel und Erde". Auf nachfolgender Seite können Sie einige meiner Lieblingsrezepte finden:

Mehr lesen

Anzeigen