Rezepte

Webdesigner gesucht?
Hobby Webdesign aus Rostock

Die Seefahrt und das Leben an Land haben auch in der Hansestadt Rostock ihre Spuren auf den Speisekarten in Form von bodenständiger, herzhaft deftiger Küche hinterlassen. Was auf den Teller kam, galt früher oftmals als "Arme Leute Esen", heutzutage wird das anders gesehen. Auf dieser Seite stelle ich einige tpyische norddeutsche Gerichte mit Rezepten vor...

Mecklenburger und Rostocker Rezepte - norddeutsche Küche


Fotos von norddeutscher Küche

Pellkartoffeln mit süß-saurer Speckstippe

Man benötigt 100 g geräucherten, durchwachsenen Speck, 2 mittelgroße Zwiebeln, etwas Butter, Mehl, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und 2-3 Tassen Brühe. Für die Specksoße wird der Speck in kleine Würfel geschnitten und in einem Topf mit zerlassener heißer Butter (nicht spritzende Margarine geht ebenso) angebraten, bis er eine hellbraune Farbe angenommen hat. Dazu werden die klein geschnittenen Zwiebeln gegeben und ebenfalls angebraten. Darüber werden ca. 2 Esslöffel Mehl gestäubt und unter ständigem Rühren die Brühe hinzugefügt, bis die Einbrenne klumpenfrei und schön glatt ist. Abgeschmeckt wird die Speckstippe mit etwas Salz, Pfeffer, Zucker und Essig, je nach Geschmack und wie süß-sauer die Soße werden soll. Die Speckstippe wird über fertig gekochte und gepellte Pellkartoffeln gefüllt.
Anzeige

Rostocker Fischsoljanka

500 g Kabeljau oder Zander in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Gleichzeitig wird eine Brühe zubereitet, dazu 2 mittelgroße zerkleinerte Zwiebeln, 3-4 zerkleinerte Tomaten, 4-5 klein geschnittene Gewürzgurken, 1 klein geschnittene Zitrone (ohne Schale) und 1 Glas Letscho (Paprikagemüse) sowie klein geschnittenes Suppengrün, 1-2 Lorbeerblätter und eine zerdrückte Knoblauchzehe kochen, mit Salz, Pfeffer, scharfem Paprika- oder Chiligewürz und evtl. auch mit ein wenig Zucker abschmecken. Zuletzt werden die Fischwürfel in die Brühe gegeben, wo sie nicht länger als 10 Minuten gar ziehen. Wer mag, kann mit Weißwein verfeinern. Ebenso können auch Scampis und andere Meeresfrüchte dazu gegeben werden. Auch lassen sich mehrere unterschiedliche Koch-Fischsorten verwenden. Angerichtet wird die Sojanka zusammen mit einem Löffel saurer Sahne und mit einer Zitronenscheibe verziert.

Foto Fischsoljanka

Himmel und Erde

Dazu werden ca. 500 g Kartoffeln geschält, klein geschnitten und in leicht gesalzenem Wasser gar gekocht, danach wird das Wasser abgegossen, und die Kartoffeln werden unter Hinzufügen von etwas Milch und Butter zu Brei gestampft. In diesen Kartoffelbrei gibt man die gleiche Menge gekochter, ebenfalls zu Mus zerdrückter saurer Äpfel. Dann wird Speck ausgebraten und unter den Kartoffel-Apfelbrei gemischt, ebenso klein geschnittene angebratene Zwiebeln. Abgeschmeckt wird das Ganze mit Salz, ein wenig Muskat und etwas Zucker. Wer mag, kann auch Blutwurst, Jagdwurststücke oder sonstige angebratene Wurststückchen dazu geben.

Foto Kartoffeln und Äpfel

Gurken-Tomaten-Paprika-Salat mit Krabbenfleisch

Für 4 Personen nimmt man 1 mittlere Salatgurke, 1 Kilo Tomaten und 2 Paprikaschoten. Gelbe Paprika eignen sich besonders gut, aber auch rote Paprika können verwendet werden bzw. je 1 gelbe und 1 rote, damit der Salat schön bunt aussieht. Die Gurke schälen, in dünne Scheiben schneiden, die Tomaten vierteln, die Paprika wiederum in feine Scheiben schneiden, alles in eine Schüssel geben. Dazu 300 Gramm Krabbenfleisch und alles vorsichtig mischen. Danach ein Joghurt-Dressing anrühren bestehend aus 500 g Joghurt, dem Saft von 1 Limette bzw. alternativ ein paar Spritzer Zitronensaft. Würzen mit Salz, Paprikapulver und etwas Zucker. Zum Schluss klein gehackte frische Kräuter (Petersilie, Dill, Kresse) unterrühren. Es kann auch eine fertige Kräutermischung aus der TK-Truhe genommen werden. Das Dressing über den Salat verteilen.

Foto Gemüse

Rostocker Labskaus

500 g geschälte, klein geschnittene Kartoffeln werden in Salzwasser gegart. Eine klein geschnittene Zwiebel glasig dünsten, zu gleichen Teilen ca. 1/8 Liter Milch und Fleisch- oder Gemüsebrühe erwärmen, das Wasser der fertig gegarten Kartoffeln abgießen und die warme Milch- und Fleisch- oder Gemüse-Brühe zu den Kartoffeln geben. Ebenso ca. 300g Corned Beef klein geschnitten oder gewürfelt dazu geben sowie ca. 50-80 g klein gehackte Rote Beete und etwas Rote-Beete-Saft. Das Ganze zu Brei stampfen. Gleichzeitig die glasig gedünste Zwiebel darunter geben. Dieser Labskaus wird gut gewürzt mit Salz, Pfeffer und Chili. Zusammen mit 1-2 Rollmöpsen, 2-3 Gewürzgurken und Roter Beete anrichten. Darauf gibt man 2 gebratene Spiegeleier.
Anzeige


Vegetarisch-vegan in Rostock

Für Vegetarier, Veganer, Flexitarier und all die, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, finden sich einige Rezeptvorschläge sowie Informationen über vegetarisch-veganes Einkaufen und Essen in Rostock, vegane Rostocker Restaurants, Einkaufstipps und diverse weitere Informationen auf meiner Website www.veggieeat.de:

Mehr lesen

Anzeigen